Skip to main content

Die heißesten Singles aus Deiner Umgebung

Partnervermittlungen

Partnervermittlungen bieten ihre Dienste in Deutschland seit vielen Jahrzehnten an und existierten schon vor dem Zeitalter des Internets

Auf der Suche nach einem Partner fürs Leben leisten die Vermittlungen eine vielfältige Hilfe und stellen potenzielle Kandidaten vor, die mit ihrem Charakter und ihren Interessen zur eigenen Person passen.

Neben der persönlichen Vermittlung war in früheren Jahren das Schalten von Zeitungsanzeigen mit Chiffre üblich, heute wird die Suche stärker über Kontaktanzeigen im Internet abgewickelt. Hierdurch lassen sich neue Kontakte aus der gesamten Bundesrepublik kennen lernen, die ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Lebenspartner sind.

Partnervermittlung und Singlebörse – was ist der Unterschied?

Zahlreiche Singlebörsen im Internet ermöglichen das Einstellen eines persönlichen Profis und die direkte Kontaktaufnahme zu anderen Nutzern. Gezielt kann durch Hunderte Profile geblättert werden, der erste Kontakt entsteht auf Eigeninitiative über eine Kurznachricht oder einen Chat. Bei einer Partnervermittlung sind Suchende nicht auf sich allein gestellt, vielmehr wird ein umfangreicher Service vom jeweiligen Dienstleister angeboten. Dieser nutzt seine menschliche Erfahrung oder rechnerische Algorithmen, um zueinander passende Paare zu ermitteln und einander vorzustellen. Die Partnervermittlung sorgt also für eine aktive Hilfe bei der Partnersuche und greift auf Hilfsmittel zurück, die der einzelne Single nicht nutzen könnte.

Die richtige Partnervermittlung im Internet finden

Auch heutzutage gibt es noch traditionelle Partnervermittlungen, bei denen das Internet eine untergeordnete Rolle spielt. Diese werden vorrangig von älteren Personen genutzt, die einen neuen Lebenspartner über die Zeitung oder den persönlichen Kontakt kennen lernen möchten. Für junge Singles ist die Vermittlung über das Internet obligatorisch, wobei die Technik viele zusätzliche Möglichkeiten für die erfolgreiche Partnersuche bietet. Der persönliche Kontakt zum Anbieter ist nicht ausgeschlossen, beispielsweise um in einem persönlichen Gespräch eigene Vorlieben und Interessen besser darzustellen. Das hieraus erstellte Profil überzeugt durch eine professionelle Note, die ein selbst angelegtes Profil einer einfachen Singlebörse nicht bieten würde.

Die Partnervermittlung als kostenpflichtiges Angebot nutzen

Da Partnervermittlungen eine aktive Hilfe bei der Partnersuche leisten, handelt es sich ausnahmslos um ein kostenpflichtiges Angebot. Je nach Anbieter werden die Dienste auf unterschiedliche Weise abgerechnet, beispielsweise als Kostenpauschale für bestimmte Services oder als monatlicher Festpreis in einem Abonnement. Online wie offline ergeben sich große Kostenunterschiede je nach Partnervermittlung, so dass im Vorfeld in Ruhe verglichen werden sollte. Der persönliche Kontakt hilft dabei, Kundenservice und Seriösität eines Anbieters einzuschätzen und sich diesem sicher anzuvertrauen. Gerade wenn die eigenständige Suche über kostenlose Singlebörsen nicht erfolgreich war, lässt sich mit professionellen Partnervermittlungen der nächste Schritt gehen.